DiP-Projekt auf Transfermesse der OVGU in Magdeburg vorgestellt

Der erste öffentliche Auftritt: Ende September wurde das Projekt „Modellregion der Bioökonomie zur Digitalisierung pflanzlicher Wertschöpfungsketten im Mitteldeutschen Revier in Sachsen-Anhalt“ – kurz DiP – anlässlich der von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) organisierten Transfermesse Sachsen-Anhalt von DiP-Projektleiter und -Sprecher Prof. Dr. Klaus Pillen und seiner Projektmanagerin Anne-Karen Beck in der Festung Mark vorgestellt.
DiP-Transfermesse OVGU Sept2023
Eindrücke vom DiP-Auftritt auf der Transfermesse Sachsen-Anhalt im September 2023. © Anne-Karen Beck

Der öffentliche Pitch „Die gläserne Pflanze – Digitalisierung der pflanzlichen Wertschöpfungskette in Sachsen-Anhalt begegnet den Folgen des Klimawandels“ zog viel Interesse und vertiefende Fragen der Transfermessegäste nach sich. Am Projektstand informierte ein Film über Forschungsarbeiten auf dem Julius-Kühn-Versuchsfeld des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Anhand einer ausgestellten Drohne wurden beispielhaft Möglichkeiten zur Digitalisierung der Landwirtschaft erläutert. Viele Besucher interessierten sich für das Potenzial von Digitalisierung in der Landwirtschaft, welche Auswirkungen aber auch Risiken damit einhergehen. Aber auch das landwirtschaftliche Potenzial Sachsen-Anhalts hatten viele nicht auf dem Schirm. So ergaben sich auch viele Gespräche untereinander mit den anderen Ausstellern und Forschungsprojekten. Der Projektstand zeigte neben der Technik auch ausgewählte Kulturpflanzen (Gewürz- und Arzneipflanzen), die aktuell bereits angebaut werden (Thymian, Majoran) und welche die möglicherweise durch den Klimawandel das Potenzial haben, hier heimisch zu werden und die Wertschöpfungskette einiger Landwirte zu verbessern.

Aktuelle Beiträge

Die DiP-Koordinierungsstelle besuchte Ende Januar die „Grüne Woche“ in Berlin und tauschte sich …
Mit seinem Vortrag „Digitalisierung im Landwirtschaftssektor“ beteiligte sich DiP-Sprecher Prof. Dr. Klaus Pillen …
Der erste öffentliche Auftritt: Ende September wurde das Projekt „Modellregion der Bioökonomie zur …

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der beste Weg, um regelmäßig exklusive Einblicke und wertvolle Informationen zur Digitalisierung in der Landwirtschaft zu erhalten. (Erscheint demnächst 4x pro Jahr)