News

DiP-Vorstandssprecher ausgewählt

Das DiP-Sprecher-Duo aus Dr. Christine Rasche (Fraunhofer CBP) und Prof. Dr. Klaus Pillen (MLU Halle-Wittenberg) wurden am 31. Mai 2024 von allen beteiligten DiP-Konsortiumsvertretern bestimmt.
Sprecher-DiP-Konsortium Frau Dr. C. Rasche u. Prof. Dr. K. Pillen
Sprecher-DiP-Konsortium Dr. C. Rasche (Fraunhofer CBP) u. Prof. Dr. K. Pillen (MLU), Foto: Anne-K. Beck

Bis zum 31. Mai 2024 wurden aus allen Leuchttürmen im Konsortium des DiP-Projektes die jeweiligen Vertreter ausgewählt, die den Verbund zukünftig als Vorstand beraten und begleiten. Aus diesen gewählten sieben Vorständ*Innen und ihren acht Vertreter*Innen wurden nun auch das Sprecher-Duo aus Dr. Christine Rasche (Fraunhofer CBP, Vorstand aus Leuchtturm 1) und Prof. Dr. Klaus Pillen (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg aus Leuchtturm 3) bestimmt. Wir gratulieren und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Neben den beiden künftigen Sprechern gibt es fünf weitere Vorstände, die die drei Leuchttürme als auch die Nachwuchsgruppenprojekte als auch die Begleitforschung vertreten. Seit April 2024 forschen nun knapp 20 Verbundprojekte zu den Themen: „Wertschöpfungsketten landwirtschaftlicher Kulturpflanzen“ (Getreide und Stroh, Zuckerrübe, Erbse),„Nachhaltige und klimaresiliente Anbausysteme zur Erzeugung biobasierter Rohstoffe“ (Agroforst, Hanf und Superfood) und „Wertschöpfungsketten Sonderkulturen“ (Wertstoffe aus pflanzlichen Reststoffen, Sonderkulturen, Arznei- und Gewürzpflanzen, Potentialanalysen).

Involviert in die 20 DiP-Verbundprojekte sind mehr als 40 Partnerinstitutionen aus Wissenschaft und Wirtschaft – neben der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) weitere regionale Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, regionale Unternehmen und zum Teil überregionale Partner.

Aktuelle Beiträge

Am 7. Juni 2024 fand das erste große DiP-Konsortialtreffen mit über 100 TeilnehmerInnen …
Das DiP-Sprecher-Duo aus Dr. Christine Rasche (Fraunhofer CBP) und Prof. Dr. Klaus Pillen …
In der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg …

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der beste Weg, um regelmäßig exklusive Einblicke und wertvolle Informationen zur Digitalisierung in der Landwirtschaft zu erhalten. (Erscheint demnächst 4x pro Jahr)