Veranstaltung

Konferenz „Transformative Praxis – Wissenschaft, Transfer und Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier“

03.04.2024 - 05.04.2024

Halle (Saale)

Konferenz „Transformative Praxis - Wissenschaft, Transfer und Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier“

DiP-Sprecher Prof. Klaus Pillen wird auf der Konferenz „Transformative Praxis – Wissenschaft, Transfer und Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier“ (3.-5. April 2024) das vom BMBF geförderte Projekt „Modellregion der Bioökonomie zur Digitalisierung der pflanzlichen Wertschöpfungskette im Mitteldeutschen Revier in Sachsen-Anhalt“ (DiP) in einem Impulsvortrag vorstellen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden regionale Großprojekte zum Thema „Transformative Wissenschaftsgroßprojekte im Mitteldeutschen Revier“ im Hinblick auf den laufenden Strukturwandel präsentiert und näher beleuchtet. Inhaltlich knüpft die Konferenz an die Strukturwandeltagung vom Oktober 2022 an. Seitdem sind zahlreiche neue Strukturwandelprojekte im Mitteldeutschen Revier entstanden und bestehende Projekte haben sich weiterentwickelt.

Die Konferenz gibt den Akteur:innen in der Region und darüber hinaus eine Plattform, um sich über den neuesten Stand zu informieren, Erfahrungen auszutauschen, Best-Practice-Strategien zu erörtern und gemeinsam die Zukunft zu planen.

Die Tagung wird von der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg (MLU) und dem Institut für Strukturwandel und Nachhaltigkeit (HALIS) ausgerichtet.

Nähere Informationen zur Konferenz finden Sie unter: https://verliebtinhalle.de/location/transformative-praxis-wissenschaft-transfer-und-strukturwandel-im-mitteldeutschen-revier.

Ablauf

3. April 2024: Aula im Löwengebäude, Universitätsplatz 11, Halle (Saale)

4. – 5. April 2024: Hörsaalgebäude Heide-Campus, Theodor-Lieser-Str. 9, Halle (Saale)

Veranstaltungsort

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


Halle (Saale)

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Der beste Weg, um regelmäßig exklusive Einblicke und wertvolle Informationen zur Digitalisierung in der Landwirtschaft zu erhalten. (Erscheint demnächst 4x pro Jahr)